Donnerstag, 14. Januar 2016

3ds Max Tipps & Tricks - Einfach mal einen Blick riskieren lassen

 Die fotorealistische Visualisierung soll einer realen Aufnahme in nichts nachstehen. Grade das -  sagen wir mal - ungeschulte Auge sieht keinen Unterschied mehr und ist begeistert. Gut so. So soll es sein. Aber warum nicht mal einen Einblick gewähren, was überhaupt dahinter steckt? Wie wäre es mit einem kombinierten Drahtgitter-Material? Das Rezept: man nehme erstens ein Standard-Material und aktiviere das Kästchen „Draht“, als zweites erstellt man auf Grundlage eines (vorzugsweise hellgrauen, nichtreflektierenden) Arch&Design-Materials das Material Zusammensetzen und kopiert das Standard-Material in den Slot Mat.1. Nun nur noch, wie in einem vorherigen Blog beschrieben, das Zusammensetzen-Material als Material überschreiben verwenden und rendern. Das Ergebnis lässt sich z.B. prima für Postproduktion oder Animationen verwenden.
Viel Spaß damit. 

Interesse an weiteren Informationen oder Beratung zum Thema Visualisierung? Ganz einfach melden unter duvenhorst@contelos.de






Keine Kommentare: