Infos zu "3D-Visualisierer"

Wenn Ihr euch beruflich weiterentwickeln möchtet und fit im Umgang mit dem PC seid, ist die erste Hürde schon genommen. Ihr solltet kreativ sein und Interesse an der Konzeption von virtuellen Welten haben.

Euer Abschluss: "3D-Visualisierer für Architektur & Industriedesign"
Ihr erhaltet nach erfolgreichem Abschluss das bundesweit anerkannte Zertifikat der Contelos GmbH, sowie international anerkannte Zertifikate von Autodesk® (dem CAD-Software Marktführer) und ein IHK-Zertifikat.

Ihre Perspektiven
Mit der Weiterbildung zum 3D-Visualisierer qualifizieren Ihr euch für u.a. Branchen wie:
  • Architektur- und Bauwesen
  • Garten- und Messebau
  • Werbung und Produktentwicklung
  • Werkzeug- und Maschinenbau

Vorteile der 3D-Visualisierung

Querschnitte von Maschinen, mikroskopische Strukturen, Flug durch arbeitende Maschinenteile; kompletten Funktionswork- flow einer Maschine zeigen; Digitales Prototyping; Produktvariationen vorstellen; Fertigungsstraßen mit erklärenden Schritten durchlaufen; abstrakte Ideen und innerbetriebliche Abläufe problemlos darstellen.

Das Konzept
Qualifizierungs-Schwerpunkte
  • Freihandzeichnen
  • CAD-Konstruktion
  • 2D/3D
  • Modelling
  • Texturing
  • Rendering
  • Animation
  • Filmerstellung/Filmschnitt
  • Post-Produktion
  • Visual Effects 
Programme (aktuellste Software-Version)
  • Autodesk® Revit® Architecture®
  • Autodesk® AutoCAD®
  • Autodesk® 3ds Max® 
Design
  • Adobe After Effects®
  • Adobe Photoshop® (Schnittstelle)
  • Autodesk® Inventor® (Schnittstelle)
  • Autodesk® Showcase® (Schnittstelle)
Umfangreiches Methodentraining
  • Planen und Arbeiten im Team
  • Präsentationstechniken
  • Bewerbungstraining/Profiling
  • Grundlagen Marketing
  • Grundlagen Projektmanagement